Mae West

Im Nordosten von München gelegen, befindet sich der 13te Bezirk der Stadt – „Bogenhausen.“

Dieser Stadtteil umfasst die Stadtviertel, Alt-Bogenhausen, Parkstadt Bogenhausen, Denning, Daglfing, Englschalking, Oberföhring, Johanneskirchen sowie Zamdorf.

Das herrschaftliche Alt-Bogenhausen mit dem dazugehörigen Herzogpark, ist geprägt von gediegenen Jugendstilvillen, ruhigen Grünanlagen und prächtig gestalteten Plätzen.

Im Westen grenzt Bogenhausen an den Englischen Garten, im Süden bildet die Prinzregentenstraße, welche in die Innenstadt führt, die Grenze. Hier wacht der auf einer 38 Meter hohen Säule thronende Friedensengel über Bogenhausen. Dieser stellt ein Denkmal an die 25 Jahre Frieden nach dem Deutsch-Französischem Krieg von 1870 – 71 dar.

Am Ende der A94 welche in die Prinzregentenstraße mündet, entsteht gerade ein neues Münchner Großprojekt, das „Bogenhausener Tor“. Dies soll den 70ger Jahre Betoncharakter in ein trendiges Quartier verwandeln. Für das Projekt sind 5 Hochhaustürme vorgesehen, in einem soll eine Hotelkette einziehen und die vier weiteren Hochhaustürme sind als Büroflächen vorgesehen.

Der mittlere Ring und die Richardstraußstraße trennen Alt-Bogenhausen und die Parkstadt Bogenhausen. Diese entstand Mitte der 50er Jahre und galt als eine der ersten Hochhaussiedlungen und steht inzwischen unter Denkmalschutz. Hier am Arabellapark wurde 1981 auch das erste Hochhaus in München fertiggestellt. Das „Hypo-Haus“ ist mit 114 Metern höher als die Frauenkirche. Die markante Fassade aus Glas und Aluminium mit seinen Rundtürmen dient als Verwaltungsgebäude und steht seit 2006 unter Denkmalschutz.

Eberl BogenhausenAls Zentrum für Wohnen und Arbeiten, dominieren derzeit moderne Büros und Wohngebäuden die Parkstadt Bogenhausen mit dem Arabellapark. Ebenso finden Sie Einfamilienhäuser und Reihenhaussiedlungen angebunden an großzügige Grünanlagen, wie den Denninger Anger, den Schlösslegarten, den Zamillapark oder den Oberföhringer Bürgerpark.

Am Effnerplatz wurde 2006 die 52 Meter hohe Plastik „Mae West“ (von der Künstlerin Rita Mc Bride entworfen) errichtet, welche nach der gleichnamigen Schauspielerin benannt wurde.

Im Nordöstlichen Teil liegen die ruhigeren Wohngebiete mit viel Grün und kleinen Wohnstraßen, eine lockere Mischung aus Ein- und Mehrfamilienhäusern und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Dort trifft stadtnahe Wohnqualität auf eine freizeitorientierte Umgebung. Natur- und Sportsfreunde kommen hier besonders auf ihre Kosten: mit zahlreichen Lauf- und Radwegen, Schwimmbad und Badeseen sowie den Trab- und Galopp- Rennbahnen Daglfing und Riem gibt es dort jede Menge Freizeitangebote. Englschalking wurde im Jahr 1231 erstmals urkundlich erwähnt. Die romanisch-frühgotische Kirche St. Nikolaus wurde in dieser Zeit erbaut und zeugt von einer gewachsenen Geschichte dieses Stadtteils.

Bogenhausen bietet eine gute Infrastruktur und ist hervorragend an die Innenstadt angebunden. Mit U-Bahn (U4), Tram und Bus gelangen Sie in kurzer Zeit in die Innenstadt. Mit der S-Bahn (S8) erreicht man von den Haltestellen Daglfing, Englschalking und Johanneskirchen den Münchener Flughafen in ca. 35 min.

Das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen, vom Nobelrestaurant bis zum Burgerladen finden Sie in ganz Bogenhausen ein vielfältiges Angebot. Am Rosenkavaliersplatz findet man neben Cafes, Bars, und diversen Einkaufsmöglichkeiten auch einen Wochenmarkt (immer donnerstags), sowie ein kleines Kino.

Bogenhausen ist gut mit Schulen, Kindergärten, Kinderkrippen, Gymnasium, Apotheken, Ärzten und dem Bogenhausener Krankenhaus versorgt.

Hinsichtlich Immobilientransaktionen sowie den Preisen für Mieten und Kaufen von Wohnimmobilien, liegt Bogenhausen im durschnitt weit vorne. Auch die Preisentwicklung für Grundstücke in Bogenhausen ist auf Grund der Knappheit in diesem Stadtteil stark angestiegen. Die Preise für Bestandsimmobilien lagen in 2015 zwischen Euro 3.800 bis Euro 14.000 sowie für Neubauimmobilien zwischen Euro 5.200 und Euro 17.000 (Die Preisspannen spiegeln eine Auswertung von öffentlich angebotenen Objekten wieder und dienen lediglich als Richtwert)

Die Mietpreise für Bestandsimmobilien lagen in 2015 zwischen Euro 11,80/qm bis Euro 17,00/qm sowie für Neubauimmobilien zwischen Euro 14,50/qm und Euro 24/qm (Die Preise sind abhängig von Baujahresklasse, Ausstattung, Lage, etc. Für Bestandsimmobilien gilt der Münchner Mietspiegel.)

Aussicht 2016: Trotz Neubauaktivitäten von diversen Wohnensembles im Stadtteil, fehlen Wohnungen. Bereits jetzt sind auf Grund von hoher Nachfrage, der Standortattraktivität und dem zu knappen Immobilienangebot im Bogenhausen weitere Preisanstiege zu verzeichnen. Beeinflusst werden die Preissteigerungen auch durch die derzeitige Zinspolitik und fehlenden Anlagealternativen. Auch die Zahlen des Gutachterausschusses lassen erkennen, dass der Preisauftrieb in 2016 anhalten wird. (März 2016)